Das Unternehmen

Die Ethius Invest Schweiz GmbH wurde 2018 als nachhaltige und werteorientierte Vermögensverwaltung in Luzern gegründet. Der Unternehmensaufbau erfolgte durch verantwortungsvolle Investorinnen und Investoren mit der Zielsetzung, eine nachhaltige Veränderung in der Finanzwirtschaft voranzutreiben und dabei attraktive Renditen für die Kundinnen und Kunden am Markt zu erzielen.   

 

Unsere Firmenphilosophie

Ethisch verantwortliche Geldanlagen haben das Potenzial soziale, ökologische und kulturelle Verhältnisse in der wirtschaftlichen Realität, Schritt für Schritt positiv zu beeinflussen und zu verändern.

Hinter Ethius Invest stehen Menschen, die die ganzheitlichen Auswirkungen von Investitionen erfassen möchten. Die offensichtlichste Wirkung einer Anlage ist die Wertsteigerung bzw. sind die laufenden Erträge in Form einer Rendite, doch durch nachhaltig motivierte Investitionen kann ein Wirkungskreis jenseits der eigenen, rein finanziellen Interessen erreicht werden.

Das Ethius Team arbeitet konsequent an der Steigerung der Wirkungseffektivität von Anlagen unserer Kundinnen und Kunden. Unsere Kompetenz und Glaubwürdigkeit begründen sich insbesondere dadurch, dass nachhaltige Geldanlagen nicht einem fremden Kerngeschäft hinzugefügt werden, sondern vielmehr die DNA unseres Unternehmens darstellen.

Werthaltungen in der Geschäftspolitik

Als unabhängige Vermögensverwaltung verfolgen wir klare ethische Grundsätze.

In unserem Anlageprozess berücksichtigen wir die sozialen, ökologischen und ökonomischen Dimensionen im Rahmen eines verantwortlichen Wirtschaftens. Diese Grundhaltungen finden sich in unserer Geschäftspolitik wie folgt wieder:

1. Ethisch nachhaltige Titelselektion von Aktien

Die Investmentmethodik der Ethius Invest ist geprägt vom Global Challenges Index dessen Anlagekonzept durch einen unabhängigen Expertenbeirat entwickelt worden ist. Er bestimmt die Definition von Positiv- und Ausschlusskriterien wie folgt: 

 

  • Ausschlüsse von den Geschäftsfeldern: Grüne Gentechnik, Pestizide, Chlorkohlenwasserstoffe, Atomenergie, fossile Brennstoffe (Öl und Kohle), Rüstung, Alkohol, Tabak, Pornographie, Glücksspiel, Tierversuche (soweit nicht gesetzlich vorgeschrieben).

  • Ausschlüsse von den Geschäftspraktiken: Verstösse in den Bereichen Bilanzierung, Korruption und Geldwäsche, kontroverses Umweltverhalten (z.B. Übernutzung oder Verschmutzung von Gewässern, Umweltkontaminationen), Menschenrechts- und Arbeitsrechtkontroversen. 

  • Positivkriterien beziehen sich auf die sieben Handlungsfelder, die substanzielle Beiträge zur Bewältigung der globalen Herausforderungen leisten. Mehr erfahren.

2. Treuhänderische Ausübung von Aktionärsrechten 

 

Die aktive Wahrnehmung von Aktionärsrechten beinhaltet einen langfristigen Dialog mit den Unternehmen des Bestandes und wird wie folgt umgesetzt: 
 

  • Durchführung eines konstruktiven Engagement-Prozesses unter Berücksichtigung eines Leitfadenkatalogs mit sozial verantwortlichen und ökologisch zukunftsfähigen Kriterien.

  • Stimmrechtsausübung und Teilnahme auf Hauptversammlungen unter strenger Befolgung der hauseigenen Stimmrechtsrichtlinien.

  • Kollaboratives Engagement mit Investorenverbänden wie z.B. dem Pan-Europäischen Netzwerk Shareholders for Change



3. Soziales Unternehmertum

 

Mit 15% unserer laufenden Umsätze werden systematisch sozial und ökologisch motivierte Projekte finanziert. Durch die Ethius Stiftung bei der Arco Foundation wird gesellschaftliche Wirkung als Teil unseres Geschäftsmodells integriert.

Das Reglement der Zustiftung ist auf Anfrage gerne für Sie einsehbar. Der Investitionsentscheid in die gemeinnützigen Projekte erfolgt durch den Ethius Stiftungsbeirat. Projektvorschläge von allen Stakeholdergruppen werden berücksichtigt und sind willkommen.